Es gibt viele Gründe, warum man seine Grafikkarte testen möchte. Allen voran möchten viele Endnutzer Ihre Grafikkarte auf Stabilität testen. Respektive nachdem die Karte übertaktet worden ist, empfiehlt es sich einen Test mit verschiedenen Tools zu absolvieren, ob die Grafikkarte stabil läuft und keine Bildfehler unter Volllast produziert. Sollten Sie mit vielen Abstürzen zu kämpfen haben und ein Überhitzungsproblem vermuten, empfehlen wir Ihnen bereits vorab die Installation eines Analysetools wie Everest bzw. Aida64. Hiermit können Sie sich sämtliche Temperaturen anzeigen lassen, sofern eine Auslesung über das Mainboard unterstützt wird. Neben der CPU- Bzw. Prozessortemperatur können Sie sich so auch die Temperatur des Grafikchips (GPU) zuverlässig auslesen lassen. Ist dieser zu hoch (Sie können auch testweise die Rückseite Ihrer Grafikkarte vorsichtig berühren und testen, ob diese extrem heiß ist), sollten Sie von umfangreichen weiteren Testläufen absehen, da diese die Hardware nur unnötig belasten oder im Extremfall sogar durch Überhitzung beschädigen können. Als erste Hilfe bei offensichtlichen Überhitzungen überprüfen Sie, ob der aktive Lüfter der Grafikkarte arbeitet und reinigen Sie diesen im Zweifelsfall mit Druckluft (Entstaubung).

Die besten Grafikkarten Test-Tools

Sollten Sie eine Überhitzung weitestgehend ausschließen können, können Sie auf weitere Test-Tools für Ihre Grafikkarte zurückgreifen. Am besten eignen sich hierfür Benchmark-Programme wie das Futuremark. Dieses erzeugt in verschiedenen Testläufen unterschiedliche aufwändige und rechenintensive Bildabläufe und bringt so Ihre Grafikkarte an den Rand Ihrer Leistungsfähigkeit. So können Sie genau testen, ob Bildfehler unter Volllast auftreten, Ihre Grafikkarte zu hoch getaktet wurde oder sonstige potenzielle Treiberprobleme vorliegen – um nur eine Auswahl möglicher Ursachen zu nennen. Aktuelle Benchmarks finden Sie auch in unserem Downloadbereich. Viele Benchmarks bzw. Test-Tools für Grafikkarten bieten Ihnen die Option eines „Stability-Tests“, der genau unsere Anforderungen an einen intensiven Grafikkarten-Testlauf erfüllt. Treten nach mehreren Testläufen keine Artefakte auf, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Grafikkarte stabil läuft. Alternativ empfehlen wir Ihnen folgendes zu versuchen und zu überprüfen:

  • haben Sie die richtige Auflösung für den Monitor eingestellt?
  • Treiber-Updates für Ihre Grafikkarte suchen, notfalls auch testweise Beta-Treiber
  • gegebenenfalls Grafikkarte austauschen (um Defekte auszuschließen)
  • ältere DirectX Versionen installieren und Grafikkarte testen
  • heruntertakten der Grafikkarte und testen
  • BIOS-Updates für die Grafikkarte suchen

Mit Hilfe des Diagnose-Programmes von Microsofts DirectX können Sie häufig auch Konflikte mit der Grafikkarte aufspüren. Hierzu geben Sie in der Windows-Konsole (Start – Ausführen)

  • dxdiag

ein. Das Diagnoseprogramm startet und analysiert Ihre Konfiguration. Zumindest Treiberkonflikte und -probleme können Sie so zuverlässig aufspüren. In den meisten Fällen scheitern Grafikkarten in Testläufen aber aufgrund von erhöhter Temperaturen. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie daher bitte einen Fachmann, der Ihnen bei der Problembehebung zur Seite steht.

Produktempfehlungen

Weiteres aus dieser Kategorie

  • Die Low-Profile Grafikkarte: Wissen kompakt Sie führen ein Randdasein in der Grafikkarten-Welt: die Low-Profile Grafikkarten. Wer jedoch wenig Platz im heimischen PC-System durch große CPU-Kühler oder viele andere Steckkarten hat oder einfach einen kleinen kompakten Shuttle-PC (Micro-ATX- oder Mini-ITX) sein Eigen nennt, greift gerne auf flache Low-Grafikkarten zurück. Diese besitzen ein sehr geringes Profil und sind im Gegensatz zu modernen ...
  • Grafikkarte: AGP oder PCI? Die Auswahl einer Grafikkarte richtet sich primär nach der Leistung. Doch die Leistung hängt ihrerseits maßgeblich von der Verbindung zum Mainboard und somit zum restlichen Computersystem ab. Hierbei existieren drei verschiedene Steckplätze, durch die eine Verbindung einer externen Grafikkarte mit dem Mainboard herbeigeführt wird: PCIe, AGP und der alte PCI-Standard. PCI-Grafikkarten stellen absolute Auslaufmodelle dar ...
  • Die Grafikkarte aktualisieren: vom Einkauf bis zum Treiber Viele Benutzer stehen irgendwann vor dem Problem, die Grafikkarte aktualisieren zu müssen, sei es vom Neukauf oder nur bezogen auf veraltete Treiber. Wollen Sie neue aufwändige 3D-Spiele in hoher Auflösung genießen, führt häufig nichts an einem Upgrade Ihrer Grafikkarte vorbei. Während viele das Evaluieren von unübersichtlichen Tests, Vergleichen und Rankings scheuen und einfach zum aktuellen ...
  • Grafikkarte erkennen: so finden Sie heraus, welche Grafikkarte Sie haben Welche Grafikkarte im eigenen Computer ihren Dienst verrichtet, ist vielen Benutzern gar nicht klar. Das kann damit zusammenhängen, dass es sich um ein vorinstalliertes Komplettsystem handelt oder einfach das Interesse an der eigenen Hardware fehlt. Kommt es jedoch zu Problemen, ist es immer hilfreich zu wissen, welche Grafikkarte verbaut wurde oder wie man die eigene ...
  • Leise Grafikkarte: so geht es! Eine leise Grafikkarte ist der Wunsch vieler Spieler, respektive wenn sie aktuelle High-End-Karten in ihrem PC-System verbaut haben. Diese stellen zwar ein enormes Leistungspotenzial zur Verfügung und können aktuelle 3D-Spiele in höchsten Auflösungen flüssig darstellen, produzieren dabei aber nicht selten eine infernale Geräuschkulisse. Wird diese so laut, dass selbst der Sound des Spieles übertönt wird, ...