Viele Benutzer stehen irgendwann vor dem Problem, die Grafikkarte aktualisieren zu müssen, sei es vom Neukauf oder nur bezogen auf veraltete Treiber. Wollen Sie neue aufwändige 3D-Spiele in hoher Auflösung genießen, führt häufig nichts an einem Upgrade Ihrer Grafikkarte vorbei. Während viele das Evaluieren von unübersichtlichen Tests, Vergleichen und Rankings scheuen und einfach zum aktuellen Spitzenmodell greifen, empfehlen wir Ihnen doch sich etwas Zeit zu nehmen und sich einen Überblick über aktuell verfügbare Grafikkarten zu verschaffen. Fast immer sind Modelle der letzten Generation noch immer schnell genug, um in sehr hohen Auflösungen spielen zu können. Überlegen Sie sich genau, welche Anforderungen Sie an eine neue Grafikkarte stellen und wie hoch Ihr maximales Budget ausfällt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Ratgeber zur Grafikkartenwahl.

Grafikkarte bestimmen und Treiber aktualisieren

Sollten Sie hingegen nur softwareseitige Probleme (Fragmentbildungen, Bluescreens, nicht unterstützte Filter usw.) erfahren und möchten deshalb Ihren Grafikkartentreiber aktualisieren bzw. auf den neuesten Stand zu bringen, lässt sich dies relativ schnell und unkompliziert bewerkstelligen. Zuerst sollten Sie Ihr Grafikkarten-Modell herausfinden. Dies können Sie in der Systemsteuerung Ihres Systems nachschauen oder auch im Zweifelsfall mit Hilfe mitgelieferter Software des Herstellers. Falls Sie weitere Hilfe benötigen, schauen Sie in unserem

Kennen Sie die genaue Modellbezeichnung Ihrer Grafikkarte bereits, können Sie direkt den

Grafikkarte bestimmen und aktualisieren

Bestimmung der Grafikkarte

Der nächste Schritt besteht in der Deinstallation des aktuellen Treiberpaketes. Dies lässt sich am Einfachsten in der Systemsteuerung (bei Windows-Systemen im Menüpunkt „Programme und Funktionen“ oder „Software“) durchführen. Wählen Sie hier den Grafikkartentreiber aus und klicken Sie auf Programm entfernen bzw. deinstallieren. Anschließend starten Sie durch einen Doppelklick auf den heruntergeladenen neuen Treiber die Installationsroutine und folgen Sie den Anweisungen des Installations-Programmes. In vielen Fällen muss die Installation durch einen Neustart des Systemes abgeschlossen werden. Herzlichen Glückwunsch, Sie können nun überprüfen, ob der neue Grafikkartentreiber Ihr Problem gelöst oder Ihr System verschnellert hat.

Produktempfehlungen

Weiteres aus dieser Kategorie

[catlist id=9,10,11,13 excerpt=yes orderby=rand numberposts=5]